Ayurveda Therapie

 

Wie die klassische ayurvedische Lehre zielt jede Therapie darauf ab, die eigene individuelle Konstitution (Dosha) in einen ausgeglichenen Zustand zu bringen. Durch die Lösung von Blockaden und die Energetisierung des Körpers werden Stoffwechsel und Immunsystem angeregt. Körperliche Beschwerden verschwinden, Krankheiten verbessern sich. Das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit werden gesteigert, das Gefühl von Ausgeglichenheit und Harmonie entsteht.

 

Ayurvedische Therapien sind ganzheitlich ausgerichtet und erzielen deshalb bei vielen Beschwerden oder Erkrankungen eine lindernde Wirkung. Das Ziel ist es, das Gesundheitsbewusstsein zu fördern. Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte wird zu mehr Kraft und Gelassenheit im Alltag gefunden. Körper, Geist und Seele finden in Einklang. Durch einen ausgeglichenen Organismus können Beschwerden und Krankheiten vermieden werden.

 

 

Basti

Lokales Kräuterölbad in einem Teigring aus Kichererbsenmehl mit mediziniertem Öl. Diese Ölapplikation kann in jedem Körperbereich angewendet und sollte kurmässig (3-7 Behandlungen mit vorbereitender Massage) durchgeführt werden. Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Beschwerdebild und der Konstitution. Zum Einsatz kommen hochwirksame warme, medizinierte Öle, welche durch ihre lange (lokale) Einwirkzeit bis in tiefere Strukturen vordingen um ihre wunderbare Wirkung erzielen zu können. 

 

Wirkungen: Schmerzlindernd, Gewebe aufbauend und stärkend, Gewebe nährend und regenerierend, entzündungshemmend, tief entspannend auf Körper und Psyche, Verspannungen und Blockaden lösend, Gewebegeschmeidigkeit verbessernd, harmonisierend und regulierend auf Marmapunkte, beruhigend bei Herzrythmusstörungen und Stress, Blutdruck senkend (Herz-Marma-Punkt), regulierend auf die Fortpflanzungsorgane und Fruchtbarkeit fördernd (Basti Marma am Unterbauch und Guda Marma).

 

Indikation im Lumbo-Sakralbereich:

Bandscheibenvorfall / Bandscheibenregeneration, Ischiasbeschwerden, Lumbago, Trauma im Lumbalbereich, Gelenk- und Nervenschmerzen, Spondylopathie, Obstipation, postoperative Adhäsionen.

 

Indikation im HWS-Bereich:

Degenerative oder schwache Wirkbelkörper (Spondylopathie), Schultergürtelkompressionssyndrom, PMS, Herzschmerzen, Emotionaler Stress (Ängste, Trauer, Kummer, Einsamkeit, blockierte Emotionen), HWS-Syndrom, HWS-Blockade, Gleitwirbel im Bereich der HWS, Schleudertrauma.

 

Indikation im Thorax-Bereich:

Bluthochdruck, Herzrasen, Herzrythmusstörungen, Nervosität, Tachykardie, Herzarhythmie, Depression.

 

Indikation auf Stirn:

Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Depression.

 

Indikation im Spinalbereich / 7. HWS bis Sakrum:

Morbus Bechterew, Spina bifida, Skoliose, Lordose, Kyphose

 

Indikation im Unterbauch oder Bauchnabel-Bereich (Mutra oder Nabhi Basti):

Zölliakie, Verdauungsschwäche, Malabsorption, Colitis ulzerosa.

 

 

Kizhi

Die „Massage“ mit Kräuter- und/oder Gewürzstempeln  ist eine wohltuende Behandlung, die sich positiv auf den gesamten organismus auswirkt und die tiefsten Strukturen erreicht. Stress und Sorgen verschwinden im warmen Kräuterdampf. Die Kräuterstempel werden in heissem Öl getränkt und mit festen Streichungen und durch zusätzliches Klopfen an bestimmten Körperregionen wird der Körper ausgestrichen bzw. behandelt. Wird in Verbindung mit einer vorbereitenden Ganzkörpermassage angewendet. Wirkt gegen  Gelenk- oder Rückenschmerzen, die durch Ansammlung von Giftstoffen hervorgerufen werden. Löst Blockaden, wirkt schmerzlindernd, abschwellend, entgiftend, sowie Gewebe- und Hautverjüngend.

 

Indikation: Kapha-Vata-Vikriti bzw. -prakriti, rheumatische Erkrankungen, Adipositas (Fettleibigkeit), Cellulite, Aszites (Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle), regenerative Rasayana (gewebestärkend)-Behandlung in der Geriatrie, Neigung zu Lipomen, Vernarbungen, Gewebestauungen, Verspannungen.

 

 

Lepa / Upanasveda

Die Packung ist eine warme Kräuterauflage, die lokal auf die schmerzenden Körperregionen aufgetragen wird. Verspannungen lösen sich, die Bandscheiben werden durch die ausgewählten Kräuter genährt. Nach dieser Behandlung fühlt sich der Rücken leicht, klar und gestärkt an. Sie wirkt Durchblutungsfördernd und Schmerzlindernd.

 

Indikation: akute Rückenverspannungen, zur Bandscheibenregeneration, HWS-, BWS- und LWS-Syndrom, Lumbo-Ischialgien, Kyphosen, Arthritis, Schmerzen in Beinen und Füssen, zur Entspannung bei viel Büro- und Computerarbeit.

 

 

Nasya

Massage des Kopfes, des Halses und der Schultern mit anschließender Behandlung durch Kshirabala 101 (Nasentropfen), um die Srotas (Kommunikationskanäle) der oberen Körperhälfte zu befreien. Diese Behandlung sollte kurmässig (täglich) durch den Patienten selbstständig, zu Hause wiederholen werden. Solange bis das Kshirabala 101 aufgebraucht ist, dauert ca. 1 Monat.

 

Indikation: Beschwerden der Stirn- und Nebenhöhlen, Kopfschmerzen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen.

 

 

Shirodhara

Guss auf die Stirn mit Kräuteröl, tief beruhigend für das Nervensystem und ausgleichend für das Hormonsystem.  Shirodhara ist eine heilige, königliche Anwendung und bedarf sehr viel Achtsamkeit und Bewusstheit. 

Vorab wird immer eine Ganzkörperölmassage angewendet.

 

Indikation: mentales Vata, Schlafschwierigkeiten, Tinnitus, spirituelle Blockaden, psychische Störungen, geistige Erkrankungen, innere Unruhe, Konzentrationsschwäche, verbesserung Langzeitgedächtnis, Zorn, Ungeduld.

 

 

Shiro-Piccu

Die Ölkompresse wird im Kopfbereich aufgelegt. Dabei wird warmes med. Öl durch eine kleine Öffnung in der Kompresse auf den Scheitelpunkt getröpfelt. Dies ist eine wirkungsvolle Anwendung, die auch als Ersatz für andere Behandlungen, wie z.B. Shirodhara oder Shirobasti, angewendet werden kann. Die Behandlungsdauer richtet sich nach dem Beschwerdebild und der Konstitution und sollte kurmässig (3-7 Tage 1-2 täglich) durchgeführt werden. Wirkt tief entspannend und beruhigend, lindert Schmerzen und Steifheit in den Augen und mildert Entzündungen am Kopf oder im Gesicht. 

 

Indikation: Anspannung, innere Unruhe, Konstitution ausgleichend, den Geist zur Ruhe bringend, entzündliche Hautveränderungen, Taubheit, Spröde und brüchige Haare, frühzeitiges ergrauen der Haare.

 

  

Svedana

Kräuterdampfbad zur Unterstützung der Ausleitung der Toxine, sehr gut bei Gelenkversteifungen und Muskelverspannungen. Es öffnet die Bronchien und reinigt die Lungen, wirkt gegen Schwere und Kälte des Körpers. Durch die feuchte Wärme werden Srotas (Körperkanäle) geöffnet und das Öl kann noch besser in die Gewebe eindringen. Vorab erfolgt immer eine Ganzkörpermassage.

 

 

Dauer: ist je nach Anwendung, Beschwerde und Konstitution unterschiedlich. Dies werden wir zusammen besprechen.

Tarif: CHF 120.-- / Stunde

 

 

Je nach Therapieart benötige ich Zusatzmaterial oder Öl, welches zusätzlich verrechnet wird.

 

Ich danke Ihnen für eine Bezahlung nach der Behandlung in bar oder mit TWINT. Gerne stelle ich Ihnen eine schriftliche

Quittung aus. Viele Krankenkassen leisten einen Beitrag an die Behandlungskosten im Rahmen ihrer Zusatzversicherung.

Bitte informieren Sie sich über die Kostenbeteiligung Ihrer Krankenkasse und über Ihre Versicherungsdeckung.

 

Bitte erscheinen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin. Falls Sie nicht kommen können, diesen bitte zeitgerecht,

spätestens 24h vorher absagen oder verschieben, da dieser ansonsten in Rechnung gestellt wird.